Links überspringen

Besuch der französischen Partnerschule in La Wantzenau

Trotz der langen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie war es dennoch für die Jahrgangsstufe 8 des Eduard-Mörike-Gymnasiums möglich, einen langen und ereignisreichen Tag in Frankreich mit den Austauschschülerinnen und Schülern zu verbringen.

Nach langen Absprachen, Planungen und Umgestaltungen des Ablaufs war es am Montag, den 20.06.22, endlich soweit: Ein Besuch konnte endlich stattfinden.

Bereits früh morgens um 7:30 Uhr startete für insgesamt 20 interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und deren Begleitlehrkräfte, Frau Jährling und Frau Fuchs, die Fahrt mit dem Bus nach Frankreich zur Partnerschule ans Collège „André Malraux“ nach La Wantzenau. Dort angekommen wurden die Schülerinnen und Schüler herzlich von ihren AustauschpartnerInnen in Empfang genommen und lernten sich nach anfänglicher Zurückhaltung bei deutsch-französischen Kennenlernspielen direkt besser kennen. Nachdem der Austausch bisher aufgrund der Pandemie nur über soziale Netzwerke und durch Online-Kommunikation im Unterricht ablief, war es für alle ein tolles Erlebnis, den Austauschpartner / die Austauschpartnerin nun endlich auch persönlich kennenlernen zu können. Nach dem gemeinsamen Vormittag in der Schule mit anschließenden Mittagessen in der Schulmensa ging es nachmittags nach Straßburg.

Im Anschluss an einen Spaziergang durch das Europaviertel und die Orangerie hatten alle beim gemeinsamen Bowlingnachmittag sehr viel Spaß. Gegen Abend gab es zum Abschluss noch ein kleines „goûter“ (Nachmittagsimbiss) der Austauschschule, bevor dann die Rückfahrt anstand.

Die Wehmut beim Abschied war groß, doch alle haben auf der Fahrt viele Erfahrungen gesammelt und waren sehr glücklich darüber, ihr Französisch auch außerhalb des Unterrichts anwenden zu können und wären gerne noch länger geblieben.

Einen Kommentar hinterlassen