Links überspringen

Exkursion der Geschichtskurse (J2) nach Ludwigsburg: Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen

Am Mittwoch besuchten zwei Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 2 die Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg. In der dortigen Ausstellung vergegenwärtigten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst Nationalsozialismus, NS-Verbrechen und deren bis heute andauernde juristische Aufarbeitung. Nach einer Einführung in rechtsstaatliche Prinzipien und Verfahrensweisen schlüpften die Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Staatsanwälten und Richtern: Anhand von Archivmaterial sollten sie den konkreten Fall eines Angeklagten bearbeiten und über dessen Schuld urteilen. So konnten im Rahmen dieses Workshops die beiden Kurse den Umgang mit NS-Vergangenheit unter juristischen Gesichtspunkten vertiefen. Äußerst praxisnah erlebten sie die Funktionsweise und Sinnhaftigkeit eines Rechtsstaats und schärften am konkreten Fall ihre Urteilskompetenz.

Einen Kommentar hinterlassen